...

C E Inhalt

Alignment und individueller Körper

Wie alle angehenden YogalehrerInnen, habe ich in meiner Grudausbildung das “Alignment” gelernt. Alignment meint die richtige Ausrichtung in einer Asana, so dass du die Haltung gut, korrekt und gesund einnehmen kannst. Erst in meiner weitern Laufbahn als Yogalehrerin hörte ich vom “inneren Yogalehrer”. Besonders Stefanie Arend hat  in meiner Yin Yoga Ausbildung immer wieder betont, dass es darum geht auf den inneren Yogalehrer zu hören. Dort lernte ich auch, dass das “Alignment” erst entstanden ist, als Yoga in den Westen kam. Ursprünglich hatte jeder Yogaschüler einen Lehrer, der ihn im Yoga unterrichtete, es war eine eins zu eins Betreuung. Auf ganz alten Fotos sieht man, dass manche Yogis gar nicht wie im von uns gelernten Alignment in der Position stehen. Durch die individuelle Ausbildung, waren auch die Asanas sehr individuell. Im Westen entstanden schnell Yogaschulen. Wenn man viele Schüler gleichzeitig unterrichtet, bzw mehrere Kurse hat, wird es wichtig bestimmte Haltungsaspekte in jeder Asana herauszustellen. So kann man als Yogalehrer die Haltung besser erklären.

So gut Alignment ist, wenn es dir und mir als Yoga Übenden hilft stabil und richtig zu stehen. So frustrierend  wird es, wenn bestimmte Haltungen einfach nicht funktionieren. Bei bestimmten Haltungen nützt dann auch intensive Übung nichts. Daher ist es wichtig immer auch den individuellen Körper der Übenden zu berücksichtigen.

Dein individueller Körper

Warum stößt das Üben an Grenzen?

Dein Körper, das sind nicht nur die Faszien und Muskeln. Diese können trainiert und gedehnt werden. Verklebungen können nach und nach aufgelöst werden. Deine Knochen machen einen großen Teil deines Körpers aus. Im Blog über Paul Grilley kannst du das ausführlich nachlesen. Deine Hüftpfannen können ganz anders aussehen als meine. Meine Hüftpfannen gehen eher nach vorne. Das weiß ich nicht, weil ich dir ein Röntgenbild davon vorlegen kann, sondern weil mir bestimmte Haltungen, die eine Innenrotation der Hüfte erfordern leicht fallen.

Beispiel Heldensitz und Sattel im Heldensitz:

Im Heldensitz sitzt du mit dem Gesäß zwischen deinen Füßen. Den Sattel, den du hier siehst, kannst du im Fersensitz oder  im Heldensitz ausführen. Natürlich im Yin Yoga immer auch erhöht sitzend und mit Kissen und anderen Hilfsmittelnunterstützt. Mir fällt der Sattel im Heldensitz wesentlich leichter und das liegt an der Stellung meiner Hüftpfannen.

Hast du Hüftpfannen, die eher nach außen zeigen, wirst du den Heldensitz nicht üben können. Das hat dann nichts mit zu wenig Dehnung sondern mit deinem Skelett zu tun. Knochen trifft dann auf Knochen, Kompression entsteht.

Susanne in der Yin Yoga Position Sattel. Als Hilfsmittel wird ein Yogabolster und ein Yogablock zur Erhöhung des Rückens eingesetzt.
Susanne in der Yin Yoga Position Sattel.
Susanne in der Yinposition "Schnürsenkel"
Susanne in der Yinposition "Schnürsenkel" dabei nutzt sie einen Bolster als Hilfsmittel

Dein innerer Yogalehrer

Was ist also dein innerer Yogalehrer? Natürlich hilft dieses Wissen über meinen inividuellen Körper sehr. Endlich verstehe ich warum manche Haltungen nicht gehen oder sehr unbequem waren.

Beispiel Tadasana- die Berghaltung:

Das Alignment von Tadasana ist, dass du die Füße schließt, dich vom Fußgewölbe her aufrichtest, Arme neben dem Körper, lange Wirbelsäule, entspannte Schultern.

Durch die Stellung meiner Hüftpfanne habe ich leichte X-Beine. Ich fand es immer sehr anstrengend und unsicher die Füße in Tadasana zu schließen. Lange dachte ich aber ich muss so stehen. Wenn ich meine Füße etwas weiter auseinander stelle, stehe ich viel stabiler und kann mich durch den sicheren Halt viel besser aufrichten in der Berghaltung. Manches Mal, wenn ich mir erlaube die Füße weiter zu stellen, spukt das alte Alignment noch in meinem Kopf herum. Ein simples Beispiel das zeigt wie wichtig es ist in sich hinein zu spüren und zu hören was dein Körper, dein innerer Yogalehrer dir sagt.

Er oder sie sagt dir wenn eine Position nicht gut für dich ist. Wie spricht er oder sie zu dir?

  • du hast Schmerzen in einer Position
  • dein Atem geht zu schnell
  • du hältst den Atem an
  • dein Knochenbau setzt einen Stopp, Kompression

Der größte Bewegungsradius wird durch Kompression begrenzt. Da jeder Mensch einzigartige Knochen hat,hat auch jeder einen einzigartigen Bewegungsradius.Es ist nicht zwingend notwendig, einen bestimmten Körperbereich zum maximalen Bewegungsradius zu bringen um einen gesunden Stress zu erzeugen.

– Script Stefanie Arend, Yin Yoga Modul 7 –

Du brauchst Übung um deinen inneren Yogalehrer zu hören und zu verstehen. Ich als deine Yogalehrerin kann nicht sagen, wie sich der Heldensitz oder der Schnürsenkel für dich anfühlt. Du kannst es mir beschreiben und dadurch kann ich dir raten was du ändern kannst. Yin Yoga ist eine gute Möglichkeit deinem inneren Yogalehrer zu lauschen.

YogaCouch und dein innerer Yogalehrer

Ich bin froh Yoga  jetzt hier vor Ort anbieten zu können. Durch die kleine Gruppe (maximal 4 Teilnehmer) kann ich dich individuell unterstützen.

Im Online Yoga ist das ein bisschen eingeschränkter. Jedoch habe ich immer vor und nach der Yogastunde noch Zeit für Fragen deinerseits. Ich erinnere auch hier gerne daran, auf deinen Körper zu achten. So, dass du z.B. im Krieger, den Schritt nur so weit machst, dass du noch gut und stabil stehen kannst und die Füße auch etwas breiter stellst, damit es leichter ist im Gleichgewicht zu bleiben.

Die großen Ausbildungsgruppen bei Stefanie Arend (inzwischen nur noch online) sind nur möglich, weil Stefanie immer wieder den Teilnehmer an seinen inneren Yogalehrer erinnert. Immer wieder erinnert, dass du achtsam mit deinem Körper umgehst und hörst, wenn er dir sagt, dass diese oder jene Haltung nicht gut für ihn ist. Die Dehnung im Yin Yoga soll spürbar sein, es soll eine Wohlfühldehnung bleiben, ein “süßer Schmerz” im Gegensatz zum “bitteren Schmerz”. Durch Hilfsmittel wie Kissen, Decken, Blöcke und Bolster – ich liebe mein Bolster! – kannst du die Yin Position genau an deinen Körper anpassen und du darfst dir erlauben, die Haltung während der drei bis fünf Minuten ruhig zu ändern, wenn dein Körper das verlangt.

Hast du schon reingehört in dich /in deinen Körper? Kannst du die leise Stimme deines inneren Yogalehrers hören?

In der Kleingruppe und im Online Yoga kann ich dich und deinen inneren Yogalehrer gut begleiten. Noch besser geht das natürlich im Personal Yoga!! Deshalb gibt es heute ein Gewinnspiel

Gewinnspiel

Schreibe mir eine Mail an susanne@yogacouch.de mit dem Text “Ja ich möchte Personal Yoga gewinnen”

Unter allen Einsendungen verlose ich 3 mal eine Stunde Personal Yoga im Wert von 79€!!! Genieße eine Stunde Yoga nur für dich, genau angepasst an deinen Körper, deine eventuellen Problem- und Schmerzstellen und mit Zeit für deine Fragen und Wünsche!

 Die perfekte Selbstfürsorge. Ich freue mich auf dich!

Yogische Grüße (auch an deinen inneren Yogalehrer)

Susanne

Zu diesem Blog

Der Yoga Couch FREItag Blog erscheint jeden Freitag, schau also wieder vorbei.

Oder trage dich in meinen Newsletter ein (erscheint einmal im Monat) um keine Neuigkeiten zu verpassen!!!!

Namasté Susanne

Skip to content